Speisegeschirr oder Tafelgeschirr

20.07.2011

Ein perfektes Mahl definiert sich nicht nur in Zubereitung und Geschmack, auch nicht unbedingt an der Präsentation, sondern es ist vielmehr ein Zusammenspiel vieler verschiedener Komponenten. Neben den bereits erwähnten Kriterien ist es genauso wichtig, dass der Tisch über ein gewisses Ambiente verfügt. Ein edles Essen auf einem Pappteller ist undenkbar und verliert bereits beim Betrachten an Geschmack.

Wie sollte eine festliche Tafel aussehen?
Nehmen Sie ein gebügeltes Tischtuch, passend zum Geschirr als Unterlage. Ihre Gläser sollten auf die Getränke abgestimmt sein und bereits am Teller bereitstehen. Wählen Sie Kerzen, die stimmig mit der Tischdecke oder dem Geschirr sind und dekorieren Sie gegebenenfalls mit floralen Elementen, das lässt die Tafel natürlicher und festlicher erscheinen. Doch das Entscheidende an Ihrer Tafel ist das richtige Geschirr. Zu früheren Zeiten war es völlig normal, ein alltägliches Essgeschirr sowie ein hochwertiges Tafelservice im Schrank zu haben, welches nur für besondere Anlässe herausgenommen wurde. Zum einen, weil es meist über Generationen gehütet wurde, zum anderen, weil es nicht so robust war, wie das herkömmliche Geschirr.

Der feine Unterschied
Zu einer Tafel gehören nun einmal auch ein hochwertiges Tafelservice und dazugehörige Fleischplatten und Schüsseln sowie eine Sauciere, um das Portionieren kleckerfrei zu ermöglichen. Der Unterschied zwischen einem Tafelservice und dem alltäglichen Essgeschirr besteht darin, dass das Porzellan bei hochwertigem Essgeschirr einen durchscheinenden Eindruck macht und weniger robust ist. Normales Speisegeschirr ist meist spülmaschinenfest, dicker und eher für den alltäglichen Gebrauch geeignet. Ob Sie dekoratives Geschirr, Designerstücke oder das Geschirr Ihrer Großmutter bevorzugen, entscheidet Ihr persönlicher Geschmack.

Weiterführende Informationen:

Teilen:
Empfehlen
Twittern
Google+



Das könnte Sie auch Interessieren



Thema Essen & Trinken


Neu im Magazin


css.php