Maßnahmen gegen Müdigkeit im Winter

26.11.2012

Es gibt unterschiedliche Theorien darüber, wie und warum Wintermüdigkeit entsteht. Bei den Maßnahmen, die gegen sie ergriffen werden können, geht es allerdings nicht um die genauen medizinischen Hintergründe, sondern nur um die möglichst gute Wirksamkeit.

Sport und Bewegung
An erster Stelle steht die regelmäßige Bewegung. Hier reicht schon ein langer Spaziergang an der frischen Luft, um wieder wach zu werden. Auf der anderen Seite verhilft er auch zu einem guten Schlaf in der Nacht, sodass die Müdigkeit am Tag viel weniger stark empfunden wird. Im weitesten Sinn gehören hierzu aber auch alle anderen Maßnahmen, die das körperliche Wohlbefinden und die Zufriedenheit erhöhen. Saunabesuche etwa empfehlen sich im Winter, um die eigene Gesundheit zu stärken. Denn auch leichte Erkältungen können zu Gefühlen von starker Müdigkeit führen.

Gesunde Ernährung
Darüber hinaus ist auch bekannt, dass gesunde Ernährung fit und wach macht. Hierbei geht es vor allem um größere Mengen von Obst und Gemüse. Gerade im Winter sollte Kohlgemüse gegessen werden, das sehr nährstoffreich ist. Aber auch anderes Gemüse enthält vor allem als Rohkost sehr viele Vitamine. An zweiter Stelle steht das Obst, das ebenfalls täglich gegessen werden sollte. Es ist zum Beispiel bekannt, dass Bananen glücklich machen können und auf diese Weise Unwohlsein und Müdigkeit im Winter vertreiben.

Teilen:
Empfehlen
Twittern
Google+



Das könnte Sie auch Interessieren



Thema Gesundheit & Wellness


Neu im Magazin


css.php