Erklärung der Siegel auf den Lebensmittel Verpackungen

17.08.2012

Heute erläutern wir euch ein paar Siegel die Ihr auf euren Lebensmittelverpackungen findet.

EU-Bio-Siegel

Die Produkte mit dem „EU-Bio-Siegel“ müssen der EU-Öko-Verordnung über den ökologischen Landbau entsprechen. Neben dem Siegel müssen zudem die Herkunft des Produktes sowie die Öko-Kontrollstellennummer des Betriebes auf der Verpackung angegeben sein.

Deutsches Bio-Siegel

Das deutsche sechseckige Bio-Siegel kann zusätzlich zu dem europäischen Bio-Siegel weiterhin verwendet werden. Es hat dem Verbraucher bereits seit 10 Jahren einen hohen Bekanntheits- und Vertrauensgrad.

Naturland Siegel

Naturland Bauern und Verarbeiter arbeiten mit höchsten ökologischen Standards, die strenger sind als die des Bio-Siegels. Sie erzeugen hochwertige Lebensmittel zum Schutz von Umwelt und Verbraucher.

Fairtrade-Siegel

Das Fairtrade-Logo kennzeichnet Produkte, die aus Fairem Handel stammen. Das bedeutet, dass bei der Herstellung dieser Produkte besondere soziale Standards erfüllt werden. Auch ökologische Standards werden beachtet.

FSC-Siegel

Viele Wälder leiden unter schonungsloser Ausbeutung. Das bedeutet das Papier , aus Holz aus verantwortungsvoller Waldnutzung hergestellt wird. Garantiert wird dies durch das FSC-Siegel des Forest Stewardship Council. Eine anerkannte Vereinigung, die sich weltweit für ökologische und soziale verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung einsetzt.

Panda-Logo des WWF

Bio-Produkte sind mit Blick auf die Umwelt immer eine gute Wahl. Denn es wird auf natürliche Kreisläufe gesetzt, um die Umwelt zu schonen und zu bewahren. Das sieht auch der WWF, eine der größten unabhängigen Naturschutzorganisationen der Welt und empfiehlt, beim Kauf auf zertifizierte Bio-Produkte zu achten. Wenn Sie die Natur besonders schonen möchten, achten Sie bei Ihren Einkauf darauf.

Teilen:
Empfehlen
Twittern
Google+



Das könnte Sie auch Interessieren



Thema Essen & Trinken


Neu im Magazin


css.php