Bund der Steuerzahler klagt über Steuerverschwendung

11.04.2012

Bund der Steuerzahler ( BdSt ) wirft Bundesregierung Verschwendung von Steuergeldern vor
Der BdSt hat sich intensiv und ausführlich mit dem Bundeshaushalt 2012 befasst und hat dabei zahlreiche Haushaltsposten entdeckt, die seiner Meinung nach eine Verschwendung von Steuergeldern darstellen. Er hat 30 Projekte aufgeführt, die mit Bundesmitteln finanziell gefördert werden und bei denen diese Förderung durch den Bund in den Augen des BdSt unnötig ist. Eines dieser mit Bundesmitteln geförderten Projekte ist ein Programm, dass dafür sorgen soll, dass es zukünftig Biomöhren in den Farben Rot, Gelb, Weiß und Violett geben soll. In den Augen des BdSt ist es ein Unding, dass das Bundesagrarministerium dieses Projekt mit 230 000 Euro aus dem Bundeshaushalt subventioniert. Der BdSt wirft der Bundesregierung vor, Steuergelder in ein Projekt zu stecken, dass niemand brauche.

Worum es beim Projekt geht
Doch was steckt eigentlich hinter diesem so lautstark kritisierten Projekt? Bei diesem Forschungsprojekt steht die Farbe der Biomöhren nicht im Mittelpunkt, sondern es werden andere Ziele verfolgt. Das von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung ( BLE ) betreute Projekt möchte dafür sorgen, dass in Deutschland neue Biomöhren-Sorten von höchster Qualität gezüchtet werden und auch die Qualität der bereits vorhandenen Sorten soll verbessert werden. Am Ende des Forschungsprojekts soll den Verbrauchern ein größeres und qualitativ verbessertes Sortiment an Biomöhren zur Verfügung stehen. Mit der höheren Qualität der in Deutschland gezüchteten Biomöhren soll zudem die Position der deutschen Bio-Landwirte auf dem Weltmarkt verbessert werden. Doch das ist dem BdSt egal, der die Förderung durch den Bund schlichtweg für „komplett überflüssig“ hält.

Teilen:
Empfehlen
Twittern
Google+



Das könnte Sie auch Interessieren



Thema Geld & Finanzen


Neu im Magazin


css.php